Klienten am Seppengut. (Bild: Lebenshilfe Salzburg)

Das Seppengut

Der Bauernhof "Seppengut" ist ein Projekt der Lebenshilfe Salzburg, das Menschen mit Beeinträchtigung das Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft ermöglicht.

Die Idee, den Hof zu revitalisieren, ist durch einen Klienten der Lebenshilfe Salzburg entstanden: Matthias Hauser wünschte sich sehnlich, wieder auf dem Hof seiner verstorbenen Eltern zu leben.

Aufgaben in der
Land- und Forstwirtschaft.

Bildmotiv: Seppengut-Mitarbeiter, der auf der Schaufe eines Traktors sitzt. Bildtext: Aufgaben in der Land- und Forstwirtschaft. (Bild: Lebenshilfe Salzburg)

Traum erfüllt.

Sein Traum ist in Erfüllung gegangen: Matthias Hauser hat gemeinsam mit seinem Sachwalter und auf eigene Kosten das Untergeschoß als Wohnbereich saniert. Nach vielen Jahren der Abwesenheit kann er nun endlich wieder am elterlichen Hof leben.

Zurück in das Haus der Kindheit.

Bei der Übersiedlung aus dem Altersheim haben ihm seine sechs Kollegen tatkräftig geholfen. Da wurde fleißig geräumt, geputzt und montiert. Eine mobile Heimbetreuung unterstützt Matthias Hauser bei den Aufgaben des täglichen Lebens für einige Stunden.

Werkstätte der Lebenshilfe.

Auch im restlichen Gebäude gehen die Umbaurbeiten voran: Im Obergeschoß hat die Landeshauptmannschaft Salzburg für Adaptierung gesorgt. Dort wurden ein Aufenthaltsraum, eine Küche und Sanitärräume eingerichtet. Sie werden von insgesamt 14 Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Steindorf benützt.

Grundgedanke Integration.

Um den Klienten der Lebenshilfe eigenständiges Arbeiten und Handeln zu ermöglichen, muss auch das Umfeld speziell aufbereitet werden. Das stellt eine besondere finanzielle Herausforderung dar. Doch das Projekt "Seppengut" ist auf dem besten Weg - geleitet vom Grundgedanken der Integration: Arbeit, Wohnen, Freizeit und Leben, vereint unter einem Dach. Besonders glücklich ist Matthias Hauser: "Es ist schön, das ich wieder daheim bin"!

Fillmbericht über das Seppengut

Glückliche Runde:
Klienten und Gäste
am Seppengut.

Klienten am Seppengut. (Bild: Lebenshilfe Salzburg)