Elisabeth Engstler; Tarek Leitner; Barbara Sima; Sandra König

„Licht ins Dunkel“ am Heiligen Abend im ORF

Viele Stars unterstützen mit musikalischen Liveacts und besinnlichen Lesungen das gemeinsame Spendensammeln.

Zur 39. Aktion „Licht ins Dunkel – davon zum 34. Mal im ORF-Fernsehen – lädt der ORF auch heuer viele Stars und Prominente zur Mitwirkung ein, im gemeinsamen Bemühen, Gutes zu tun und Spenden für behinderte und Not leidende Menschen, insbesondere Kinder und Familien in Österreich, zu sammeln.

Mit Tarek Leitner, Verena Scheitz, Barbara Sima und Sandra König schwungvoll durch den Vormittag

ORF 2 steht von 9.05 bis 23.30 Uhr ganz im Zeichen dieser Hilfsaktion. Am Vormittag von 9.00 bis 11.00 Uhr führen Tarek Leitner, Verena Scheitz und Barbara Sima durch das Geschehen in der Spendenzentrale wo den ganzen Tag Prominente mit Unterstützung von Soldaten des österreichischen Bundesheeres die Spendenzusagen unter der Telefonnummer 0800 24 12 11 entgegennehmen.
Ausgebaut, festlich beleuchtet, noch größer und schöner als im Vorjahr wird Sandra König von der Außenstelle am Wiener Stephansplatz berichten, wo die Wienerinnen und Wiener sowie ihre Gäste herzlich eingeladen sind, sich das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem abzuholen. Dieser Brauch, der vom ORF-Landesstudio Oberösterreich initiiert wurde, jährt sich heuer zum 25. Mal: das ORF-Friedenslicht wird seither von einem Kind aus Oberösterreich aus der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem geholt und nach Österreich gebracht. Dort wird es am Heiligen Abend im ganzen Land, aber auch in vielen europäischen Nachbarländern, als ein Symbol für den Weihnachtsfrieden verteilt.

Kardinal Schönborn entzündet die Friedenslichtkerze am Stephansplatz

Zur feierlichen Eröffnung der Weihnachtssendung wird die große Friedenslichtkerze, die neben der „Licht ins Dunkel“-Außenstelle vor dem Wiener Stephansdom steht, heuer von Christoph Kardinal Schönborn, gemeinsam mit dem Friedenslichtkind, der elfjährigen Sarah Schinwald, entzündet. Im Gespräch mit Sandra König wird der Kardinal an den Sinn von Weihnachten und die Botschaft des Lichtes erinnern. Das Gespräch mit dem Kardinal wird für die gehörlosen und hörbehinderten Seher/innen von ORF 2 in die österreichische Gebärdensprache gedolmetscht.
Im „Licht ins Dunkel“-Studio erwartet Tarek Leitner unter den ersten Gästen „Licht ins Dunkel“-Präsident KR Erik Hanke und Geschäftsführerin Christine Tschürtz-Kny, um sie zu den Schwerpunkten der diesjährigen Kampagne zu befragen. Neben musikalischen Zuspielungen performt der „Longfield Gospel Choir“ gleich zwei Mal live in den Vormittagsstunden: „Go Tell It On The Mountain“ sowie „Annuniciation“, jeweils mit Klavierbegleitung.
Verena Scheitz spricht mit Verteidigungsminister Norbert Darabos und Generalmajor Mag. Dieter Heidecker über die friedenssichernden Aufgaben des Bundesheeres. Eine Zuspielung zeigt James Cottriall, der die österreichischen Blauhelme besucht und für sie gesungen hat.

Viel Musik, Interviews mit den Prominenten an den Spendentelefonen und Sponsoren sowie mehrere Schaltungen zu Sandra König in die Wiener Innenstadt – wo gleichfalls viele Prominente bei der „Licht ins Dunkel“-Außenstelle vorbeischauen und sich das Friedenslicht holen –, stehen bis 11.00 Uhr auf dem Programm von ORF 2.

Mittagsläuten – Bundespräsident und Politik zur Mittagszeit bei Marie-Claire Zimmermann und Oliver Polzer

In der Stunde von 11.00 bis 12.00 Uhr strahlt jedes ORF-Landesstudio sein eigenes, regionales „Licht ins Dunkel“-Programm aus.

Die Mittagsstunde Punkt 12.00 Uhr wird vom Angelus-Läuten eingeläutet. Verena Scheitz und Tarek Leitner werden von Marie Claire Zimmermann und Oliver Polzer abgelöst, die – wiederum gemeinsam mit Barbara Sima – durch die Mittagssendung führen. Mit den prominenten Gästen aus der Politik spricht Marie-Claire Zimmermann, gleich zu Beginn mit dem Schirmherren der Aktion „Licht ins Dunkel“, Bundespräsident Dr. Heinz Fischer mit seiner Frau Margit Fischer. Traditionellerweise stellen sich zur Mittagszeit nach und nach die österreichischen Regierungsspitzen im Spendenstudio ein, die Marie-Claire Zimmermann ebenfalls zum Talk bitten wird.
Die Interviews mit prominenten Gästen und Sponsoren an den Spendentelefonen führen Oliver Polzer und Barbara Sima. Mit einer Lesung aus dem Literaturpreis „Ohrenschmaus“ für Menschen mit Behinderungen wird Frank Hoffmann einen literarisch ebenso hochstehenden wie außergewöhnlichen Text präsentieren. Musikalisch performt Harry Stojka mit seiner Gitarre sowie drei weiteren Musikern das Lied „Weihnochtszeit“ live im Studio.
Neben Zuspielungen musikalischer Highlights wie Frankie Goes To Hollywood mit „The Power Of Love“ oder Mariah Carey & Justin Biber mit ihrer Version von „All I Want For Christmas Is You” wird auch in der Mittagssendung immer wieder zur „Licht ins Dunkel“-Außenstelle im Herzen Wiens geschaltet, wo Sandra König mit prominenten Gästen talkt.
Unter den Gästen im Spendenstudio dürfen zu dieser Stunde ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und die „Licht ins Dunkel“-Verantwortliche im ORF, Sissy Mayerhoffer, nicht fehlen, die Oliver Polzer zum Gespräch bittet.
Die gesamte Livestrecke von 12.00 bis 14.00 Uhr wird mit Untertiteln ausgestrahlt und in die österreichische Gebärdensprache gedolmetscht.

Weihnachtlich-festlich durch den Nachmittag mit Wolfram Pirchner und Barbara Karlich

In der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr senden die ORF-Landesstudios ihr eigenes „Licht ins Dunkel“-Regionalprogramm.

Ab 15.00 Uhr begrüßen Wolfram Pirchner und Barbara Karlich die Zuschauer/innen von ORF 2. Geplant sind Schaltungen nach Vorarlberg und Niederösterreich, um auch einen Blick auf die weihnachtlichen Vorbereitungen in anderen Bundesländern zu werfen, und natürlich wieder zum Wiener Stephansplatz.
Auch im Fernsehstudio wird die Stimmung langsam immer festlicher und die Zuseher erwarten zwei besondere Liveacts: Wolfram Pircher am Klavier und seine Tochter mit der Geige zeigen ihr musikalisches Können. Staatsopernbariton Clemens Unterreiner, begleitet von Pianistin Kathleen Kelly, intoniert am späteren Nachmittag „Leise rieselt der Schnee“. In den musikalischen Zuspielungen ertönt unter anderem der „Wham“-Klassiker „Last Christmas“.

Weihnachtsevangelium, „Ave Maria“ und „Stille Nacht“ – Klassisch-Besinnliches am Vorabend mit Alfons Haider und Hannelore Veit

Von 16.00 bis 18.00 Uhr stehen wieder die „Licht ins Dunkel“-Regionalsendungen aus dem jeweiligen Bundesland auf dem Programm von ORF 2.

Ab 18.00 Uhr wird es weihnachtlich-besinnlich und Alfons Haider und Hannelore Veit können sich mit den Zuschauer/innen von ORF 2 auf prominente Live-Acts freuen: Staatsopernsopranistin Ildikó Raimondi singt – begleitet von ihrem Sohn Julius am Klavier – „Ave Maria“ und – kurz vor 19.00 Uhr zum ersten Mal an diesem Tag – das bekannteste, österreichische Weihnachtslied „Stille Nacht“. Darbietungen musikalischer und tänzerischer Art kommen vom österreichischen Pianisten Christopher Hinterhuber, der Franz Liszt „Liebestraum“ am Klavier spielt, sowie von Karina Sarkissova mit einer Kostprobe ihres tänzerischen Könnens. Weitere, prominente Gäste: Maximilian Schell trägt live ein Weihnachtsgedicht vor und die deutsch-kroatische Opernsängerin Iva Mihanovic singt ein Weihnachtslied.
Zum letzten Mal in dieser Stunde gibt es eine Schaltung zum Wiener Stephansplatz, wo sich Sandra König von ihren Gästen und den Zuschauer/innen von ORF 2 verabschiedet.

Um 19.00 Uhr steht die „Evangelische Christvesper“ aus Schladming auf dem ORF-2-Programm. Eine Kurzausgabe der „Zeit im Bild“ folgt um 19.30 Uhr und um 19.45 Uhr die Sendung „FeierAbend“.

Ab 19.55 Uhr in ORF 2 führen Francine Jordi und Marc Pircher gemeinsam mit Tierschützer Michael Aufhauser die Zuseherinnen und Zuseher bereits zum neunten Mal durch „Weihnachten auf Gut Aiderbichl“.

„Starweihnacht mit Alfons Haider“

Ab 22.00 Uhr begrüßt Alfons Haider die ORF 2-Seher zur „Starweihnacht mit Alfons Haider“. Die prominenten Gäste, die Alfons Weihnachtsparty besuchen, werden mit ihm an der launchigen Bar über ihre ganz persönlichen Weihnachtserinnerungen plaudern, Erinnerungen austauschen und natürlich auch ihre musikalische Visitenkarte überreichen.

„kreuz&quer“-spezial und Katholische Christmette aus Rom

Im Anschluss an die „Licht ins Dunkel“-Sendung steht um 23.30 Uhr ein „kreuz&quer“-spezial auf dem ORF 2-Programm. Anschließend um 0.00 Uhr die Katholische Christmette mit Papst Benedikt XVI. aus Rom. Wie im Vorjahr wird die Christmette im ORF-Programm mit einem eigenen Audiokommentar für blinde und sehschwache Menschen ausgestrahlt.