Bildmotiv: Eine große Hand, die sich der kleinen entgegenstreckt. Bildtext:

Rechenschaftsbericht 2010/2011

Der "Licht ins Dunkel"-Rechenschaftsbericht 2010/11 gibt detailliert Aufschluss über die Verwendung der Spendengelder und die unterstützten Projekte in allen Bundesländern.

Dank ihrer Spenden konnte "LiD" im Geschäftsjahr 2010/2011 400 Projekte und 3.792 Familien mit 11.370 Kindern unterstützen. Die gesamten Einnahmen der letzten Aktion betrugen über 10 Millionen Euro. Im Rechenschaftsbericht finden Sie alle Informationen darüber, wie das Geld verwendet wurde.

Unterstützung für 400 Projekte und 3792 Familien

Die Spendengelder werden auf der einen Seite für Projekte aus der Sozial- und Behindertenhilfe eingesetzt und auf der anderen Seite wird das Geld für den Soforthilfefonds verwendet. Von den 400 unterstützten Projekten werden exemplarisch 24 Projekte in allen Bundesländern vorgestellt. Die Berichte zeigen wie den vielen sozialpädagogischen – und therapeutischen Einrichtungen geholfen werden konnte.
Der Soforthilfefonds ermöglicht Familien, die in Notsituationen kamen schnell und unbürokratisch zu unterstützen. Im Aktionsjahr 2010/2011 standen dem Soforthilfefonds rund 1,7 Millionen Euro zur Verfügung.

Dankesschreiben einer Familie aus Oberösterreich

„Es tut gut zu wissen, dass es jemanden gibt, der sich mit aller Kraft dafür einsetzt, damit Menschen mit Behinderungen sowie deren Angehörige die notwendige Unterstützung für die Bewältigung des Alltags erhalten.“

Rechenschaftsbericht 2010/2011