HERBERT PICHLER-INKLUSIONS-MEDIENPREIS

In Würdigung der großen Leistungen von Herbert Pichler, dem im April diesen Jahres viel zu früh aus dem Leben gerissenen Präsidenten des Österreichischen Behindertenrates, richtet LICHT INS DUNKEL einen Medienpreis für exzellente Berichterstattung bezüglich Inklusionsfragen ein.
Einreichfrist: 30. September 2021
Einreichungen per E-Mail an: medienpreis@lichtinsdunkel.org
 
 
Bewerber*innen werden ersucht, folgende Unterlagen zu übermitteln:
  • Begründung für die Nominierung durch die einreichende Struktur/Person
  • Beschreibung der Motivation für den Beitrag sowie seiner Entstehung durch die Journalist*innen
  • Beitrag (MP4 / QuicktimeVideo, MP3-File, PDF oder Link)
  • Lebenslauf, Foto
 
KRITERIEN
  • Behandlung wichtiger Aspekte der Inklusion bzw. der UN-Behindertenrechtskonvention
  • Diskriminierungsfreie Sprache
  • Mediale Zugänglichkeit der nominierten Beiträge für Menschen mit Behinderungen (Untertitel im Fernsehen verfügbar, mit Screenreader gut lesbar, in leichter bzw. einfacher Sprache verfügbar, etc.)
  • Objektivität und Unabhängigkeit des Beitrags
  • Sachliche Richtigkeit
  • Berücksichtigung journalistischer und ethischer Prinzipien
  • Umfang und Qualität der Recherche
  • Reichweite des Beitrags
  • Der Beitrag muss im Zeitraum von 1. September 2020 bis 31. August 2021 veröffentlicht worden sein
 
NOMINIERUNGSMÖGLICHKEITEN
  • Einreichung durch Communities, Medien bzw. Organisationen
  • Selbsteinreichungen durch Einzelpersonen
  • Nominierung durch ein Jury-Mitglied (Nominierer enthalten sich der Stimme)
 
KATEGORIEN
  • Fernsehen (MP4 / QuicktimeVideo)
  • Radio (MP3-File)
  • Printmedien (PDF)
  • Digitale Medien / Podcasts (Link, MP3)
 
Einreichfrist: 30. September 2021
Preisgeld: 4 x € 3.000,- (Finanzierung durch Sponsoren)
Vergabe: Mitte Oktober 2021 durch die Jury
Preisverleihung: Ende November 2021 in Wien
 
JURY
  • Mag. Dr. Gabriele Falböck (Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / Medien und digitale Technologien / UNI Wien, FH St. Pölten)
  • Ao. Univ. Prof. Dr. Fritz Hausjell (Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / UNI Wien)
  • Univ. Prof. Dr. Susanne Kinnebrock (Kommunikationswissenschaft / UNI Augsburg)
  • Mag. Barbara Krenn (Hauptabteilungsleiterin Religion und Ethik multimedial / ORF)
  • Kurt Nekula, M.A. (Präsident LICHT INS DUNKEL)
  • Univ. Prof. Dr. Germain Weber (Fakultät für Psychologie / UNI Wien / Vizepräsident LICHT INS DUNKEL)
  • Klaus Widl (Präsident des CBMF, Vize-Präsident des ÖZIV Bundesverbandes und Vize-Präsident des Österreichischen Behindertenrats)