Das Ö3-Weihnachtswunder wurde wahr: 3.812.488,- Euro für Familien in Not

120 Stunden nonstop sendeten Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll aus einem gläsernen Studio am Hans-Gasser-Platz in Villach. Gegen eine kleine – oder auch größere – Spende erfüllten die drei Ö3-Moderatoren fünf Tage und fünf Nächte lang Musikwünsche.

Rekordergebnis beim Ö3-Weihnachtswunder

Heute um Punkt 10.00 Uhr hat das Live-Programm aus der Ö3-Wunschhütte geendet und das Ö3-Weihnachtswunder 2019 wurde wahr: 3.812.488,- Euro an Spenden für den Licht ins Dunkel Soforthilfefonds konnten gesammelt werden.
Gestartet haben die 120 Stunden in Villach mit dem Song „Wunder geschehen“ von Nena, „Hallelujah“ von „Pentatonix“ war der meistgewünschte Song beim Ö3-Weihnachtswunder 2019 und der perfekte Abschluss für das Spendenfest. Nachdem das Spendenergebnis verkündet wurde, sendete Villach zudem als Abschluss einen besonderen Weihnachtsgruß ins Land: Der ganze Platz sang „Stille Nacht, Heilige Nacht“.
Es war eine wunderbare Mischung aus Vorfreude auf Weihnachten, guter Unterhaltung, großen Gefühlen, Momenten des Innehaltens und gelebter Hilfsbereitschaft, die Jahr für Jahr das Ö3-Weihnachtswunder wahr werden lässt.
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Heuer wurde Villach zum glänzenden Rahmen für dieses Ausnahmeereignis: Ein gläsernes Ö3-Studio, drei Ö3-Moderatoren, zahlreiche Live-Acts und prominente Gäste lassen die fünf Tage vor Weihnachten auf dem Hans-Gasser-Platz in der Innenstadt zu einem großen Spendenfest werden.
 
 

Das Ö3-Weihnachtswunder 2019 - aus Villach

Ö3-Weihnachtswunder Logo Hitradio Ö3
Jedes Jahr kurz vor Weihnachten packt Ö3 sein Studio in einen Glas-Container und übersiedelt an einen speziellen Ort in Österreich: Es ist der Ort, an dem das Ö3-Weihnachtswunder mit der Unterstützung des ganzen Landes wahr werden soll. Heuer hat Ö3 fünf Tage lang live aus Villach gesendet, die Moderator/innen Robert Kratky, Gabi Hiller und Andi Knoll haben in der Ö3-Wunschütte am Hans Gasser Platz 120 Stunden lang durchmoderieren, begrüßten prominente Gäste, erlebten mit tausenden Besucher/innen einzigartige Live-Musikmomente, „Advent-Fasten“ und vor allem haben sie gegen eine Spende für den „Licht ins Dunkel“-Soforthilfefonds möglichst viele Musikwünsche der Ö3-Gemeinde erfüllt.

Ö3-Weihnachtswunder 2019

Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Nach Salzburg (2014), Graz (2015), Innsbruck (2016), Linz (2017) und St. Pölten (2018) war heuer Villach die Gastgeberstadt des Ö3-Weihnachtswunders. Vom Glasstudio in der Innenstadt sendete Ö3 fünf Tage & Nächte lang Live-Programm für ein hochemotionales Herzensanliegen des ganzen Landes – der Hans Gasser Platz wurde zum stimmungsvollen Rahmen dafür, hör- und sichtbar in ganz Österreich.

Ö3-Weihnachtswunder 2019

Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
Hitradio Ö3/Wolfgang Pfleger
 

Zwischenbilanz: Gespendete Handys in der Ö3-Wundertüte brachten bisher € 416.000,-

Ö3-Senderchef Georg Spatt verkündete außerdem heute eine erste Zwischenbilanz der Ö3-Wundertüte 2019: 416.000,- Euro für Familien in Not in Österreich sind bisher zusammengekommen. Hitradio Ö3 rief heuer bereits zum 15. Mal ganz Österreich auf, alte Handys umweltgerecht zu entsorgen und damit bargeldlos für Familien in Not in Österreich zu spenden. Die Ö3-Wundertüte legt so seit vielen Jahren die Basis für verlässliche Hilfe.

Wundertüten-Bilanz

Hitradio Ö3 bedankt sich bei allen Hörer/innen für eine Spendensumme (Ö3-Weihnachtswunder & Ö3-Wundertüte) von € 4.228.488,- für Familien in Not und wünscht allen ein schönes Weihnachtsfest.
 

Links: