25-Jahr-Jubiläum für „Sport am Sonntag“-Auktion für LICHT INS DUNKEL

Ein besonderes Jubiläum feierte in diesem Jahr die Sendung „Sport am Sonntag für LICHT INS DUNKEL“, die sich bereits zum 25. Mal jährte. Dafür wurden gestern, am 10. Dezember 2023, von 18.00 bis 19.10 Uhr in ORF 1, wieder exklusive Exponate aus der Welt des Sports versteigert.
ORF/Roman Zach-Kiesling
Andreas Onea, Kristina Inhof und Oliver Polzer führten durch die Sendung.
Präsentiert wurde die Sendung live aus dem Studio 2 am ORF Mediencampus von Oliver Polzer, Kristina Inhof und Andreas Onea. Insgesamt brachte die Versteigerung einen Spendenbetrag von 167.908 Euro für LICHT INS DUNKEL ein.
ORF/Roman Zach-Kiesling
Das Österreichische Bundesheer unterstützte mit Soldat*innen und Spitzensportler*innen an den Telefonen.
Auch im 25. Jubiläumsjahr wurde die „Sport am Sonntag“-Auktion von Heeressportlerinnen und Heeressportlern unterstützt. Weiters waren u. a. Mountainbike-Weltmeisterin Mona Mitterwallner, Cagesurf-Weltmeister Florian Dungl und Show-Act Thorsteinn Einarsson live im Studio zu Gast.
ORF/Roman Zach-Kiesling
Thorsteinn Einarsson: Der österreichisch-isländische Musiker sorgte für Stimmung im Studio.
Im Zuge der Auktion der Jubiläumssendung von „Sport am Sonntag für LICHT INS DUNKEL“ kam ein Endergebnis von insgesamt 167.908 Euro zusammen. Die Summe ergab sich aus dem Erlös der Versteigerung in der Höhe von 131.722 Euro, zwei Schecks über 22.500 Euro (ein Scheck über 15.000 vom Betreiber des Wiener Einkaufszentrums „Aufhof Center & Riverside“ Peter Schaider jun., ein zweiter über 7.500 Euro von GT Gerätetechnik) sowie Spendenzusagen im Verlauf des Sporttages in der Höhe von 13.686 Euro.
ORF/Roman Zach-Kiesling
Ein Dinner mit Kristina Inhof und Andreas Onea wurde um 2.700 Euro ersteigert.

Exklusive Exponate für den guten Zweck versteigert

Mit 30.000 Euro erreichte ein Airpower-Backstage-Erlebnis in Zeltweg inklusive An- und Abreise mit der Douglas DC-6, VIP-Tickets und drei Übernachtungen, zur Verfügung gestellt vom Österreichischen Bundesheer, Red Bull und Land Steiermark, in der gestrigen Versteigerung der Sendung „Sport am Sonntag für LICHT INS DUNKEL“ das Höchstgebot. 22.000 war das zweithöchste Gebot der Live-Sendung, investiert in ein exklusives Henrik-Kristoffersen-Gemälde angefertigt vom Künstler Tom Lohner sowie zur Verfügung gestellt von Lohner, Kristoffersen und Van-Deer-RedBull Sports. Das dritthöchste Gebot mit 11.000 Euro wurde mit einem Formel-1-Backstage-Tag in Spielberg inklusive zwei VIP-Tickets für den Großen Preis von Österreich am Red Bull Ring, einer Boxentour und einem Meet-and-Greet mit einer Formel-1-Legende erzielt. Zur Verfügung gestellt wurde der Formel-1-Backstage-Tag von Red Bull Ring. Für einen Rallye-Testtag auf Schnee und Eis unter der Anleitung des 14-fachen Staatsmeisters Raimund Baumschlager wurden 10.500 Euro gespendet, das Exponat wurde von Skoda, BRR Baumschlager Rallye&Racing zur Verfügung gestellt. 10.000 Euro gingen schließlich für ein exklusives Tennis-Doppel-Match gegen Tobias Pötzelsberger und Oliver Polzer bei den Erste Bank Open auf dem Centercourt der Wiener Stadthalle inklusive zwei VIP-Tickets, zur Verfügung gestellt von Erste Bank Open und Vienna Marriott Hotel, über die Bühne.
ORF/Roman Zach-Kiesling
Insgesamt wurden im Rahmen von „Sport am Sonntag für LICHT INS DUNKEL“ 167.908 Euro gespendet.
Auch die übrigen der insgesamt 16 Exponate, die das ganze Jahr über von der „Sport am Sonntag“-Redaktion gesammelt wurden und einmalige Erlebnisse aus der Welt des Sports bieten, für die sich große österreichische Sportler*innen zur Verfügung stellen, erzielten Top-Gebote, die alle der Aktion LICHT INS DUNKEL zugutekommen.
Die Auktion wurde wie im Vorjahr von Hauptschätzmeister Leopold Pfaffl vom Wiener Dorotheum und Notarin Mag. Beate Schumacher überwacht.