Projekte in der Steiermark

Mit Ihrer Hilfe konnten in der Steiermark insgesamt 58 Projekte im Jahr 2018/19 unterstützt werden.

TOR.CHANCE Spendenverein Michael Gregoritsch & Friends

Freu(n)de am Ball – Inklusive Fußballtrainings und Camps
Der Verein TOR.CHANCE veranstaltet mit dem Projekt „Freu(n)de am Ball“ seit April 2019 ein wöchentliches Fußballtraining für Kinder mit Beeinträchtigung und deren Geschwister. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eines von drei Sommercamps zu besuchen (zwei in Graz und eines in Kärnten inkl. Übernachtung). Bei den Trainingseinheiten und Camps werden die Kinder von ausgebildeten TrainerInnen mit viel Erfahrung im Bereich Fußball und Inklusionssport umfassend betreut.
 

Diakonie de La Tour

Diakonie de La Tour Diakonie de La Tour
Physik- und Chemieraum INKLUSIV
An den „de La Tour Schulen Seiersberg“ werden Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren unterrichtet. Ein wichtiger Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist das Zusammenleben und Zusammenarbeiten von jungen Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Einschränkungen. Der neu adaptierte Physik- und Chemieraum bietet für die naturwissenschaftliche Bildung nun sehr gute Bedingungen. Durch die moderne, barrierefreie Ausstattung ist es möglich, Experimente und Versuche durchzuführen, allen SchülerInnen praktische Aufgabenstellungen zu vermitteln und so den Unterricht anschaulich zu gestalten.
 

Christina lebt – Verein für Menschen mit Behinderung

Christina lebt – Verein für Menschen mit Behinderung Christina lebt – Verein für Menschen mit Behinderung
Freizeitpädagogische Sommerbetreuung für Kinder und Jugendliche mit Behinderung
Die langen Sommerferien ohne durchgehende Betreuung und Beschäftigung stellen behinderte Kinder und ihre Eltern immer wieder vor große Probleme. Eine regelmäßige Unterstützung durch Verwandte oder dem sozialen Umfeld gibt es selten und beschränkt sich auf Notfälle. Der Verein „Christina lebt“ organisiert daher jährlich eine Sommerbetreuung für Kinder und Jugendliche mit schweren bzw. schwersten Behinderungen. Die abwechslungsreichen Wochen sollen das Gemeinschaftserlebnis fördern, aber auch Platz für Rückzugsmöglichkeiten und Einzelbetreuung bieten.