Soforthilfefall aus Niederösterreich

Familie S.

 
Markus ist 17 Jahre alt und hat das Wolf-Hirschhorn-Syndrom, eine seltene Krankheit, die seine psychomotorische Entwicklung stark beeinträchtigt. Herr S. ist Alleinverdiener, damit seine Frau rund um die Uhr für ihren Sohn da sein kann. Im einstöckigen Haus wird Markus zwischen den Etagen getragen, wobei dies aufgrund seiner Größe und des Gewichts mittlerweile eine extreme körperliche Anstrengung für die Familie darstellt. Ein Plattformtreppenlift würde die Fürsorge maßgeblich erleichtern. 

Nach Abzug der Förderungen verbleiben allerdings für die Familie noch hohe Restkosten, die sie nicht ohne fremde Hilfe aufbringen können. Mit Hilfe von „Licht ins Dunkel“ konnte der Lift angeschafft werden und Markus kann nun einfacher am Familienleben teilhaben.