Soforthilfefall aus Oberösterreich

Familie L.

 
Frau L. ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern im Alter von 11 und 14 Jahren. Anna, das jüngere Mädchen, wurde mit dem Williams- Beuren-Syndrom, einem seltenen Gendefekt und einem Herzfehler geboren. Das Mädchen ist sehr ehrgeizig und fleißig in der Schule, hat aber Probleme, sich Wege zu merken, verliert oft die Orientierung, ist dadurch ängstlich und unsicher. Um mehr Selbständigkeit und Sicherheit zu erlangen und den Alltag besser meistern zu können, soll ein Begleithund für sie ausgebildet werden. Assistenzhunde müssen spezielle charakterliche Eigenschaften aufweisen, der Umgang mit dem Hund gründlich geschult werden und durch eine Prüfung wird abgesichert, dass Mensch und Tier zusammenpassen.

Die Ausbildung eines solchen Hundes ist daher sehr teuer und kann von der Mutter des Mädchens alleine nicht finanziert werden, doch mit Hilfe von „Licht ins Dunkel“ konnte das neue Familienmitglied angeschafft werden.