Soforthilfefall aus Salzburg

Familie K.

Lena kam dreieinhalb Monate zu Früh zur Welt und war monatelang auf der Intensivstation. Trotz schlechter Prognosen hat sie gelernt selbständig zu atmen und trinken und mit drei Monaten und 1,8 kg konnte sie mit einem unterstützenden Sauerstoffgerät nach Hause entlassen werden. Durch eine Gehirnblutung ist sie stark beeinträchtigt und benötigt Hilfe bei allen alltäglichen Dingen. Um dem mittlerweile 4-jährigen Mädchen die bestmögliche Förderung ermöglichen zu können, wurde ein spezielles Trainingsgerät, ein Giger MD Bewegungstrainer empfohlen. Mit diesem neurologischen Therapiegerät wird ihrer Muskelschwäche und Krümmung der Wirbelsäule sowie der Fehlbildung ihres Hüftgelenks entgegengewirkt und der Bewegungsablauf gefördert. Mit Hilfe von LICHT INS DUNKEL konnte der Behelf angeschafft werden.