25 Jahre ORF-Friedenslicht

Mit dem ORF-Friedenslicht aus Bethlehem entstand vor 25 Jahren im ORF Landesstudio Oberösterreich ein neuer Weihnachtsbrauch, der um die ganze Welt geht.

Der Weihnachtsbrauch des ORF-Friedenslichtes aus Bethlehem ist heuer 25 Jahre alt und wird in den Aktivitäten aller Landesstudios Thema sein. Dieser Brauch erfreut jedes Jahr am Heiligen Abend in nahezu 30 Ländern Millionen Menschen und erinnert an die in Betlehem bei der Geburt Jesu verkündete Botschaft vom Frieden für die Menschen auf
Erden. Ursprung für das ORF-Friedenslicht war 1986 der Gedanke im ORF-Landesstudio Oberösterreich, im Rahmen der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ in Bethlehem ein Licht zu entzünden und es den Menschen am Heiligen Abend als Dank für Spenden und als Symbol der Verbundenheit zu geben.

Das Friedenslicht wurde in den vergangenen Jahren an die Päpste Johannes- Paul II. und Benedikt XVI. sowie viele andere prominente Persönlichkeiten überreicht, darunter der Präsident der Europäischen Kommission Jose Manuel Barroso und Bundespräsident Heinz Fischer. Das Friedenslicht leuchtete im Europäischen Parlament in Straßburg, im Gebäude der Europäischen Kommission in Brüssel, im belgischen Königshaus, in Berlin, im portugiesischen Marien-Wallfahrtsort Fatima, im Kosovo und in New York auf „Ground Zero“. Bei der Verbreitung in Europa als Symbol der Wiedervereinigung engagieren sich besonders die Pfadfinder sowie private Initiativen in der Schweiz, in Italien und im deutschen Bundesland Thüringen.

In Österreich kann das Friedenslicht am Heiligen Abend, 24. Dezember, ab 8.00 Uhr auf allen besetzten Bahnhöfen, in allen Dienststellen des Roten Kreuzes und in allen ORF-Studios abgeholt werden. Die Feuerwehr-Jugend verteilt es in mehreren Bundesländern von Haus zu Haus.

Zum Jubiläum „25 Jahre ORF-Friedenslicht“ sendet der ORF ein „Österreich-Bild“ am Sonntag, 11. Dezember 2011, um 18.25 Uhr in ORF 2 über die Geschichte des Friedenslichtes mit vielen berührenden Begegnungen.

Das Friedenslichtkind 2011

Die 11jährige Sarah Schinwald aus Munderfing holt in Bethlehem das ORF Friedenslicht.

Das oberösterreichische Friedenslichtkind 2011 heißt Sarah Schinwald und kommt aus Munderfing im Bezirk Braunau. Die 11-jährige entzündet am Montag, 21. November, in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem das ORFFriedenslicht. Der Besuch in Bethlehem ist der Höhepunkt auf der Friedenslichtreise von ORF Oberösterreich, an der heuer vom 19. bis 26. November 400 Pilger teilnehmen.

„Ich habe das Friedenslicht schon selbst bei uns im Ort verteilt und wir haben es zu Weihnachten auch immer daheim. Und darum ist es so eine große Ehre für mich, dass ich es heuer in Bethlehem entzünden darf“, freut sich die Schülerin der 2A-Klasse der Hauptschule Munderfing. Die Schule ist beispielgebend für die Friedensbemühungen im Bezirk Braunau, der sich als „Friedensbezirk“ ein neues Image verpassen will. Die Schüler kümmern sich um ältere Menschen und haben auch am Munderfinger Friedenslabyrinth - einem Ort der Besinnung - mitgearbeitet. „Es ist uns wichtig, den Schülerinnen und Schülern auch soziale Fähigkeiten beizubringen sowie den sozialen Zusammenhalt und das Ehrenamt fördern“, sagt Hauptschuldirektor Norbert Stangl.

Als Anerkennung für die zahlreichen Aktivitäten wurde die Hauptschule eingeladen, heuer das Friedenslichtkind zu nominieren. Sarah wurde ausgesucht, weil sie sich in der Gemeinde ehrenamtlich engagiert und als besonders hilfsbereit gilt. Das Mädchen, dessen Eltern eine Landwirtschaft betreiben, ist Mitglied der Feuerwehr-Jugendgruppe und eifrige Ministrantin.

25 Jahre Friedenslicht - Das Buch

Die schönsten Geschichten, Erlebnisse und Anekdoten rund um dieses mittlerweile weltberühmte Licht gibt es jetzt auch in Buchform.

Günther Hartl hat als Herausgeber und Autor in diesem Buch die Geschichte des Friedenslichtes auf 188 Seiten aufgezeichnet. Mit vielen reichhaltig illustrierten Schilderungen und Erlebnissen rund um die Verbreitung dieses Weihnachtsbrauches.

Das neue Friedenslicht-Buch ist im Trauner Verlag erschienen, kostet 19,90 Euro und ist im Buchhandel erhältlich. Der Erlös von „25 Jahre ORF-Friedenslicht – ein Weihnachtsbrauch geht um die Welt" geht an die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“.