K

Projekte in Kärnten 2017/18

18 Projekte wurden im Jahr 2017/2018 unterstützt.

Diakonie de La Tour

Küche:WAIERN Inklusiv

Das Projekt „Küche:WAIERN Inklusiv“ umfasst eine Arbeitsgruppe von bis zu zehn Menschen mit Behinderungen. Je nach individueller, tätigkeitsbezogener und persönlicher Entwicklung haben die MitarbeiterInnen mit Assistenzbedarf dort die Möglichkeit, unterschiedliche Arbeiten in der Küche zu erproben und zu erlernen. Sie können sich ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend beruflich qualifizieren und weiterentwickeln. Durch die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderungen wird gegenseitig soziales, fachspezifisches Lernen ermöglicht und ein weiterer gemeinsamer Schritt in Richtung Integration bzw. Inklusion gegangen.

© Diakonie

INKLUSION:KÄRNTEN

Familienberatungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Der gemeinnützige Verein INKLUSION:KÄRNTEN wurde im Jahr 2001 gegründet und verfügt derzeit über zwei Familienberatungsstellen in Klagenfurt und Villach. Beide Standorte sind mittlerweile wichtige Anlaufstationen bei der Beratung von Menschen mit Behinderung und ihres sozialen Umfelds. Das Angebot reicht dabei von pädagogischer, sozialarbeiterischer und psychologischer Beratung bis hin zu individueller Prozessbegleitung.

© Verein INKLUSION

RETTET DAS KIND-Kärnten

IntegrationsZentrum gBetriebsGmbH: Hippotherapie als ergänzende Therapieform

Die „Hippotherapie“ ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode. Durch Anpassungsreaktionen der Muskulatur werden Haltungs-, Gleichgewichts- und Stützreaktionen, Bewegungsabläufe, Gelenkbeweglichkeit, Sensomotorik und Atmung verbessert. Die Therapiepferde passen ihren Charakter und ihre Gangdynamik den individuellen Bedürfnissen der PatientInnen an und die Therapeuten überwachen die richtige Position des Körpers des Kindes. Positiver Nebeneffekt: Die Therapie macht Freude.

© IntegrationsZentrum gBetriebsGmbH