Gabriele Kletter, Sissy Mayerhoffer. (Bild: ORF/Ali Schafler)

30 Jahre Untertitelung im ORF

Das Gehörlosenservice von ORF-Teletext feiert einen runden Geburtstag: Im Jänner 1980 fiel der Startschuss zum Teletext-Versuchsprogramm. Schon wenige Monate später wurde die erste Sendung live untertitelt.

Erste TV-Station auf dem Kontinent mit Teletext.

"Der ORF war damit die erste öffentlich-rechtliche TV-Station auf dem Kontinent – nach der BBC in England –, die Teletext eingeführt hat", erinnert sich Peter Nidetzky, langjähriger Teletext-Chef im ORF. Unter Gerhard Weis, dem damaligen Chefredakteur in der Generalintendanz, erhielt er den Auftrag, auch die Untertitelungsfähigkeit der neuen Teletext-Maschine als öffentlich-rechtliche Serviceleistung zu nutzen.

Die erste Sendung mit Untertitel

Meilenstein in der Entwicklung.

Es war die Lebenshilfesendung "Wir", die am 15. Dezember 1980 als erste Sendung im ORF mit Untertiteln ausgestrahlt wurde. Seit damals steht Gehörlosen im ORF-Teletext auch das Magazin "Lesen statt hören" zur Verfügung. Der Titel dieser Bildschirmzeitung ist bis heute unverändert geblieben. Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung der Barrierefreiheit war die Untertitelung der ersten Live-Sendung, der "Zeit im Bild" am 21. Jänner1985.

Lukas Huber,
Gabriele Kletter,
Sissy Mayerhoffer,
Florian Gravogl,
Hannes Märk,
Peter Nidetzky.

Lukas Huber, Gabriele Kletter, Sissy Mayerhoffer, Florian Gravogl, Hannes Märk, Peter Nidetzky.  (Bild: ORF/Ali Schafler)

Die Entwicklung

Von fünf Wochenstunden auf 55 Prozent.

Was 1980 mit fünf Stunden pro Woche begann, gehört heute zum Selbstverständnis des ORF. Derzeit werden rund 45 Prozent des Gesamtprogramms im Untertitelungsservice angeboten. Darunter die "Zeit im Bild", "Heute in Österreich", "Konkret: Das Servicemagazin", die Jahreszeitensendung – derzeit "Winterzeit" –, "Orientierung", "kreuz und quer", "Frisch gekocht mit Andi und Alex", "Die Millionenshow" mit Armin Assinger, "Die Barbara Karlich Show", "Soko Donau", "Soko Kitzbühel".

Beliebte Filme und
Sport-Highlights.

Neben zahlreichen Standardsendungen werden heute auch sämtliche österreichische Fernsehfilme und internationale Blockbuster, Sport-Highlights wie die Fußball-WM und die alpine Ski-WM, Event-Fernsehen wie der TV-Vierteiler "Säulen der Erde", anlassbezogene Sondersendungen zu Wahlberichterstattungen, Hochzeiten der Königshäuser, Gottesdienste, Aktionstage und vieles mehr untertitelt. 2011 soll die Quote auf 55 Prozent gesteigert und in den darauf folgenden Jahren weiter ausgebaut werden.

Barrierefreiheit in ORF-Programmen

Chancengleichheit durch Barrierefreiheit.

Sissy Mayerhoffer, Leiterin der ORF-Abteilung Humanitarian Broadcasting: "Der Ausbau der Barrierefreiheit in den ORF-Programmen ist uns ein wichtiges Anliegen. Allein in diesem Jahr konnten wir die Untertitelungsquote um rund zehn Prozent anheben. Im noch relativ jungen Bereich der Audiodeskription haben wir den Anteil der ORF-Sendungen mit Blindenkommentar sogar um 130 Prozent steigern können. Der barrierefreie Zugang zu den Medien ist ein wichtiger Schritt für die Erlangung der Chancengleichheit und Gleichberechtigung für Menschen mit Behinderungen."

Technische Fortschritte

Live-Untertitelung dank "Spracherkennung".

Gabriele Kletter, Geschäftsführerin des Teletext-Gehörlosenservices innerhalb der ORF-Enterprise, über die Entwicklung des Untertitelungsservice: "Die Weiterentwicklung der Technik ermöglicht große Fortschritte. So beschreiten wir etwa mit der 'Spracherkennung' seit November 2009 ganz neue Wege auf dem Gebiet der Live-Untertitelung." Die moderne Spracherkennung kommt unter anderem bei der Übertragungen aller Debatten aus dem österreichischen Parlament zum Einsatz. Auch allen wichtigen Sportübertragungen wie etwa Champions League, Ski-WM und Formel 1, werden mit dieser Technik untertitelt.

Untertitelung zu Weihnachten

Umfassende Untertitelung zu Weihnachten.

Auch im Weihnachtsprogramm setzt der ORF heuer seinen Weg des verstärkten Untertitelungsangebotes fort. Am 24. Dezember werden in ORF1 von 8.05 bis 20.00 Uhr durchgehend sämtliche Filme im Kinder- und Vorabendprogramm mit Untertiteln auf ORF Teletext Seite 777 angeboten. Im Hauptabend von ORF1 werden die Film-Highlights des Heiligen Abends untertitelt.

Die Geburtstagsfeier

Aktive und ehemalige Wegbegleiter feiern.

Viele aktive und ehemalige Wegbegleiter kamen in den ORF, um den runden Geburtstag Anfang Dezember mit einer kleinen Feierstunde zu begehen. Unter den Gästen waren Sissy Mayerhoffer, Leiterin des ORF-Humanitarian-Broadcasting, zuständig auch für Untertitelung und Audiodeskription, ORF-Enterprise-Geschäftsführer Franz Prenner, Gabriele Kletter, Geschäftsführerin des ORF-E-Teletext-Gehörlosenservices, Hannes Märk, ehemaliger Leiter der Untertitelungsredaktion sowie Peter Nidetzky, langjähriger Chef des ORF-Teletext.

Ebenfalls
unter den Gästen.

Auch Lukas Huber, Vorstand des Österreichischen Gehörlosenbundes (ÖGLB), Trude Dimmel, erste Schriftführerin und spätere Präsidentin des Gehörlosenbundes, Obmann Florian Gravogl vom Wiener Taubstummen-Fürsorgeverband Witaf, Johann E. Marckhgott, Direktor des Instituts für Hör- und Sehbildung in Linz, sowie Mitarbeiter des Untertitelungsteams feierten mit.