Friedenslicht. (ORF)

Weihnachtsbrauch "ORF-Friedenslicht aus Bethlehem"

Das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem leuchtet am Heiligen Abend in ganz Europa, in den USA und in einigen Ländern Südamerikas. Der Weihnachtsbrauch des ORF Oberöstereich erinnert seit 32 Jahren an die Botschaft von Weihnachtsfrieden bei der Geburt Christi in Bethlehem und damit an den tiefen Sinn von Weihnachten.

Jedes Jahr vor Weihnachten entzündet ein Kind in der Geburtsgrotte von Bethlehem das Friedenslicht.

Kerzen für den Frieden. (ORF)

Das ORF Friedenslicht ist ein Symbol für den Weihnachtsfrieden

Die Flamme wird von Hand zu Hand gereicht.

"Das Friedenslicht erreicht am Heiligen Abend Millionen Menschen. Es geht inzwischen um die Welt, das hätte sich am Beginn niemand träumen lassen", freut sich ORF-Redakteur Günther Hartl, Leiter der Aktion "ORF-Friedenslicht aus Bethlehem". Der ORF Oberösterreich setzt mit dem leuchtenden Symbol aus der Geburtsstadt Christi ein bewusstes Zeichen der Sehnsucht nach einem friedlichen Zusammenleben.

Das ORF-Friedenslicht wird jedes Jahr von einem Kind aus Oberösterreich in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und von Austrian Airlines in einer Speziallampe nach Österreich geflogen.

Das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem kann am 24. Dezember in allen ORF-Landesstudios, auf allen besetzten Bahnhöfen und in allen Rotkreuz-Dienststellen geholt werden. Die Feuerwehrjugend bringt es am Heiligen Aben in Oberösterreich, in Wien, in Niederösterreich und auch in der Steiermark von Haus zu Haus.